3 Warnungen

Wir sehen hier die 3 Bereiche, in denen der Teufel stark investiert, um den Mann und die Frau Gottes zu zerstören.

„Unter drei Dingen zittert ein Land, und unter vieren ist es ihm unerträglich: Unter einem Knecht, wenn er zur Königsherrschaft kommt, unter einem schändlichen Narren, wenn er mit Brot gesättigt ist, unter einer Verschmähten, wenn sie zur Frau genommen wird, und unter einer Magd, wenn sie ihre Herrin beerbt.“ Sprüche 30.21-23

1 – STOLZ

„Unter einem Knecht, wenn er zur Königsherrschaft kommt…“

„Unter einer Magd, wenn sie ihre Herrin beerbt…“

Heutzutage schafft es der Teufel viele Diener mit dem Stolz zu zerstören. Es sind diejenigen, die denken, sie wären etwas Besonderes, deswegen unterwerfen sie sich den Befehlen des Herrn nicht, gehen und dienen sich selbst. Sie wollen selbst Herren des eigenen Lebens sein, aber der Herr Jesus sagt wie deren Ende aussehen wird:

„Viele werden an jenem Tag zu mir sagen: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt und in deinem Namen Dämonen ausgetrieben und in deinem Namen viele Wundertaten vollbracht? Und dann werde ich ihnen bezeugen: Ich habe euch nie gekannt; weicht von mir, ihr Gesetzlosen!“ Matthäus 7.22-23

2 – GELD

„Unter einem schändlichen Narren, wenn er mit Brot gesättigt ist…“

Viele gehen verloren, weil sie aufhören auf den ALTAR zu schauen und anfangen auf das GOLD zu schauen, deswegen tauschen sie deren Ruf und deren Errettung für den Glanz der Welt aus, aber der Herr JESUS lehnte dieses Gold in der Wüste ab:

„Und der Teufel sprach zu ihm: Dir will ich alle diese Macht und ihre Herrlichkeit geben; denn sie ist mir übergeben, und ich gebe sie, wem ich will. Wenn du nun vor mir anbetest, so soll alles dir gehören! Und Jesus antwortete ihm und sprach: Weiche von mir, Satan! Denn es steht geschrieben: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, anbeten und ihm allein dienen«.“

Lukas 4.6-8

3 – EHE

„Unter einer Verschmähten, wenn sie zur Frau genommen wird…“

Dies ist ein weiterer Bereich, durch den der Teufel es schafft, viele zu zerstören. Aber warum? Weil viele nicht mehr mit Gott verheiratet sind, sie haben sich von ihrem HERRN scheiden lassen, sie haben die Gemeinschaft, die Furcht gegenüber dem HÖCHSTEN verloren und das reflektiert sich in der Zerstörung der heiligen Ehe.

„Denn dein Schöpfer ist dein Ehemann, HERR der Heerscharen ist sein Name; und dein Erlöser ist der Heilige Israels; er wird »Gott der ganzen Erde« genannt.“ Jesaja 54.5

Möge GOTT Erbarmen uns gegenüber haben und uns nicht in Versuchung fallen lassen.