17. Tag des Fasten Daniels

Durstige…

“Es ist geschehen! Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende. Ich will dem Dürstenden geben aus dem Quell des Wassers des Lebens umsonst!“ “ Offenbarung 21.6

Es gibt eine Wasserquelle des Lebens in ihrer Nähe, auch wenn Ihre Wüste die schlimmste der Welt ist. Doch Sie müssen graben, graben, graben, bis Sie dieses Wasser finden!

Der Schacht ist vielleicht tiefgründig, doch das wichtigste ist, dass er existiert und dass er das Wasser des Lebens besitzt.

Wenn Sie erwarten, dass jemand für Sie graben geht, vergessen Sie es. Jeder ist damit beschäftigt für sich selbst zu graben. Warten Sie auf niemanden, sonst werden Sie in dieser Wüste abtrocknen.

Glauben Sie, dass das Wasser des Lebens unter ihren Füßen ist?

Dann verlieren Sie keine Zeit, graben Sie! Setzen Sie all Ihre Kraft, all Ihre physischen und geistlichen Ressourcen ein, aber graben Sie…

Denn die Beharrlichkeit, der eindeutigste Beweis des Opferglaubens, garantiert den Sieg.

 

Bischof Edir Macedo

Deixe o seu comentário

Ou preencha o formulário abaixo.

O seu endereço de email não será publicado. Campos obrigatórios marcados com *