19. Tag des Fasten Daniels

Der Sinn Christi

Wie kann man die Transformation des Charakters ableugnen, wenn man den Verstand von Christus hat?

Es handelt sich nicht darum, ob man religiös ist oder nicht oder ob man einer bestimmten Gemeinde gehört. Es handelt sich um einen neuen Verstand, ein neues Leben, eine neue Kreatur, ein neuer Mensch.

Der natürliche Mensch wird zum Geistlichen Mensch.
Der egoistische Mensch wird zum großzügigen Mensch.
Der boshafte Mensch wird zum gutmütigen Mensch.

Die Veränderung ist brutal in allen Aspekten.

Doch die größte Veränderung bezieht sich auf die Beziehung zu anderen. Sowohl zu Freunden und Familie als auch zu Feinden.

Schauen Sie sich den Verstand Jesu in Seiner Lehre an:

“Ihr habt gehört, dass gesagt ist: Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen. Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde, segnet, die euch fluchen, tut wohl denen, die euch hassen, und bittet für die, welche euch beleidigen und verfolgen…“ Matthäus 5.43-44

Jetzt in Seiner Praxis:

“Jesus aber sprach: Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!“ Lukas 23.34

Wer wäre dazu bereit seine Feinde zu lieben und seine Mörder zu vergeben, ohne den Verstand oder den Geist Christi zu haben?

Paulus garantierte in Bezug auf sich selbst und auf die Christen in Korinth:

“Wir aber haben den Sinn des Christus.“ 1. Korinther 2.16

Und haben Sie auch den Sinn Christi?

Bischof Edir Macedo

Deixe o seu comentário

Ou preencha o formulário abaixo.

O seu endereço de email não será publicado. Campos obrigatórios marcados com *