2. Tag des Fasten Daniels

Seltsame Sprachen

Wenn man von der Taufe mit dem Heiligen Geist spricht, denkt die evangelische Person sofort daran, in Sprachen zu sprechen.

Es ist so, als gäbe es keinen Durst von Gott, keinen Wunsch nach einer Lebensveränderung und am allerwenigsten den Wunsch der Tempel des Geistes Gottes zu sein. Nur der Wille in Sprachen zu sprechen.

Diese angeblich heilige Gier, hat nichts mit Gott zu tun. Es ist eine reine Manifestation der persönlichen Eitelkeit, die von irreführenden Geistern stimuliert wird. Diese verbinden sich mit dem Geist der Emotion und nutzen die Gelegenheit, um die Unvorsichtigen mit seltsamen Empfindungen zu täuschen, was auch seltsame Sprachen umfasst.

Deswegen lassen sich viele vom „Fallen durch den Geist“ oder vom vierbeinig gehen, wie ein Löwe eines Zoos leiten. Diese und andere Aberrationen geschehen genau wegen dem Mangel an geistlicher Weisheit.

Der Wunsch nach der Taufe mit dem Heiligen Geist, darf, unter keinen Umständen, das Ziel haben, in Sprachen zu sprechen. Wenn die Person Sprachen spricht, so wie im biblischen Beispiel, amen. Wenn nicht, was ist das Problem? Ist der Geist Gottes nur auf seltsamen Sprachen beschränkt? Der Mangel an Sprachen sprechen darf nicht als Grund dafür dienen, von Gottes Handlung zu zweifeln.

Die Taufe mit dem Heiligen Geist geschieht nicht, um in Sprachen zu sprechen, aber um die Diener Gottes dazu zu ermächtigen, Zeugen von der Auferstehung vom Sohn Gottes in dieser Welt zu sein.

Außerdem, wie soll man in einer faulen und heuchlerischen Welt, voller getarnten Angebote der Hölle, das Gute vom Bösen unterscheiden?
Wie soll man wissen, mit wem man heiraten soll, nach Gottes Willen?
In welchem Berufsbereich werde ich im Reich Gottes nützlicher sein?
Welche Kirche ist von Gott?
Wie soll man den falschen vom wahren Mann Gottes unterscheiden, wenn alle Sein Wort predigen?
Wie soll man Unkraut vom Weizen trennen?
Wie soll man die Stimme Gottes und die Stimme des Teufels erkennen?
Diese und andere Zweifel werden mit der wahren Taufe mit dem Heiligen Geist deutlich beseitigt.
Wer könnte besser Seine Kinder zur Wahrheit führen, als Er?

Der Herr Jesus sagte:

Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, so wird er euch in die ganze Wahrheit leiten… “                                                                                                                             Johannes 16:13

Mein Gott und mein Vater, im Namen des Herrn Jesus, beschütze Dein Volk von den Geistern des Antichristen und der Täuschung.

Bischof Edir Macedo

Deixe o seu comentário

Ou preencha o formulário abaixo.

O seu endereço de email não será publicado. Campos obrigatórios marcados com *