Die Furt des Jabbok (Teil 7)

“ Jakob hob seine Augen auf und sah seinen Bruder Esau kommen mit vierhundert Mann.Und er verteilte seine Kinder auf Lea und auf Rahel und auf die beiden Leibmaegde und stellte die Maegde mit ihren Kindern vornean und Lea mit ihren Kindern dahinter und Rahel mit Josef zuletzt. Und er ging vor ihnen her und neigte sich siebenmal zur Erde, bis er zu seinem Bruder kam. Esau aber lief ihm entgegen und herzte ihn und fiel ihm um den Hals und küßte ihn, und sie weinten.“ 1. Mose 33:1-4

Als er vom Altar herabstieg hatte er keine Angst mehr, die Panik war vorbei.
Die Gewißheit darüber, daß Gott mit ihm war, drückte sich so großartig aus, daß er alles, was er besaß, vor seinen Bruder stellte.
Gott rettete Jakob vor seinem Bruder und aenderte sein Leben.
Jakob wurde noch reicher. Er, seine Familie und sein Hab und Gut wurden gerettet. Aber vor allem, verwandelte er sich in einen völlig anderen Menschen. Er hat nie ein solches Opfer vor Gott gelegt, sein Alles.

 

Bischof Romualdo

Deixe o seu comentário

Ou preencha o formulário abaixo.

O seu endereço de email não será publicado. Campos obrigatórios marcados com *