Der Wille des Heiligen Geistes

 „Dadurch wird mein Vater verherrlicht, dass ihr VIEL Frucht bringt und meine Jünger werdet.“ Johannes 15.8

Wenn eine Person den Geist Gottes empfängt, dann hat sie ab diesem Moment die gleiche Macht in sich, die den Herrn Jesus dazu befähigte, ein heiliges Leben auf dieser Welt zu führen und außergewöhnliche Werke zu vollstrecken. Das Ministerium unseres Herrn dauerte nur drei Jahre und Er tat trotzdem das, was Er tat! Stellen Sie sich also vor was wäre, wenn Er länger auf dieser Welt geblieben wäre! Deswegen sagte Er:

„Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und wird GRÖßERE als diese tun, weil ich zu meinem Vater gehe.“ Johannes 14.12

Er spricht von VIELEN Früchten und von GRÖßEREN Werken, als die, die Er vollbracht hat. Damit verstehen wir, dass der gute und treue Diener die Verpflichtung hat, den Erwartungen seines Herrn zu entsprechen. Es können keine Ausreden existieren! Wenn wir den Gleichen Geist des Herrn Jesus besitzen, dann müssen wir den Unterschied auf dieser Welt machen. Wo auch immer wir mit unseren Füßen treten, das wird unsers sein und der Name unseres Herrn wird verherrlicht.

Wir wissen nicht wie viel Zeit wir auf dieser Welt noch übrig haben, deswegen müssen wir geschickt sein und die Gelegenheiten nutzen, die Gott uns gibt. Niemand kann dem Ochsen beim Dreschen den Mund zubinden. Gott sucht Personen, Männer und Frauen, die für Seine exklusive Herrlichkeit, größere Werke auf dieser Welt tun wollen. Wir haben keine Zeit zu verlieren!

Es ist unmöglich, dass ein von dem Heiligen Geist voller Mensch an einem Ort vorbeigeht, egal ob groß oder klein, und kein Unterschied dort macht. Es ist unmöglich, dass er kein Legat für die Nächsten, die kommen, hinterlässt. Unser Herr dürstet nach Seelen und Seine Diener spüren den gleichen Durst, wie Er es tut.