Heute weint die Welt

Wir wissen nicht, ob wir vor einer biologischen Waffe stehen.

Wir wissen nicht, ob irgendein Land dieses Chaos zum eigenen Vorteil verursacht hat.

Keiner weiß, ob das eine Konsequenz der menschlichen Intervention selbst oder der Natur ist.

Einige behaupten sogar, es wäre eine Strafe Gottes.

Andere sprechen von Verschwörungstheorie.

Einige sind optimistisch, andere nicht.

Andere sagen, dass wir die Apokalypse erleben.

Es gibt aber eine unbestreitbare Wahrheit:

DIE WELT STOPPTE.

Unabhängig der verschiedenen Denkweisen,

diese Pause Gottes kam zu passender Zeit.

Die Menschheit verliert zügellos den Verstand.

Der Mensch hat keine Zeit, um über sich selbst nachzudenken, keine Zeit, um auf andere zu achten, keine Zeit, um seine Familie zu lieben.

Diese Gelegenheit dient dazu, das eigene Leben in Ordnung zu bringen.

Konzepte und Werte nochmal durchsehen, unserer eigenen Existenz eine neue Bedeutung verleihen…

Diese angebrachte Stille ist HEILEND.

Die Straßen werden leer.

Die Straßen, die Kneipen, die Tempel, die Schulen, die Universitäten, die Flughäfen schalten ab…

Und für diejenigen, die darauf achten, gibt es bestimmt eine Stille im Himmel.

Etwas zutiefst Geistliches geschieht gerade und nur wenige bemerken es.

Das ist eine Stille der Ehrenbekundung.

Gott spricht.

Der Schmerz spricht.

Es ist an der Zeit, unsere Wege zu begradigen.

Viele sterben wegen dem COVID-19.

Aber es gibt andere viel schlimmere Viren, die täglich Tausende von Menschen töten.

Der Hunger.

Die Ungerechtigkeit.

Die Ambition.

Die Unterlassung.

Vielleicht ist dieser Moment auch ein „Schlag“, den Gott uns verschaffte, damit wir uns mehr um unsere Senioren, um unsere Familie kümmern, die manchmal aus Mangel an Liebe zusammenbricht, damit wir mehr auf den Nächsten schauen…

Lasst uns denken!!!

Jeder soll bei dem Chaos des Moments eine Reflexion über seine Taten und über sein Leben machen…

Lasst uns unsere Knie beugen und Gott um Barmherzigkeit für die Welt bitten!!!

UNBEKANNTER AUTOR