Ich diente, kannte Ihn aber nicht…

Frau Cris, Sie werden von allen, die denselben Geist, den Einzigen und Wahren Geist haben, sehr geliebt!

Vorher dachte ich, Sie wären unsympathisch, so wie viele Ehefrauen, Frauen ohne Ausdruck, die sich unterwerfen (ich wusste gar nicht, dass das gut war).

Ich dachte das bevor ich mit dem Heiligen Geist getauft wurde, aber ich wusste nicht, dass ich Ihn nicht hatte, denn ich war schon seit 20 Jahren in der Kirche! Ich eroberte vieles, heiratete, verreiste, bekam Kinder, habe so vieles erreicht… Aber ich „diente Gott“, ohne Ihn zu kennen!

Bis ich mich in einem Heiligen Feuer selbst erblicken konnte. Die Dinge liefen mit unseren Unternehmen und unserer Ehe nicht gut. Also machte ich an einem Heiligen Feuer ein ehrliches Gebet im Dezember 2017 und da begann Sein Werk.

Zuerst öffnete Er meine Augen und meine Vision, indem Er die Balken von meinen Augen entfernte. Und alles, alles veränderte sich! Von innen nach außen!

Nach diesem Heiligen Feuer, stieg ich als eine andere Frau vom Altar herab. Ich hatte den Heiligen Geist noch nicht, hatte aber mein Treffen mit Gott. Dann gab ich alles im Fasten von Daniel und im Kurs des Projektes Rahab. Ich machte beides zum ersten Mal trotz 20 Jahre in der Kirche!

Innerhalb der Kirche war ich blind, kritisch, vorurteilsvoll, verloren! Ich war die verlorene Drachme…

Und im April 2018, an einem Sonntag morgen, nachdem ich vier Monate lang suchte und allem gehorchte was vom Altar und von den Ehefrauen der Pastoren kam, die mich begleiteten… empfing ich den Heiligen Geist! Es war so stark! Ich habe mich zum ersten Mal LEBENDIG gefühlt!

Ich hatte schon alles erobert, aber ich kann sagen, dass NICHTS vergleichbar ist. Und ich gab alles hin! Meine Ehe wurde also restauriert, meine Kinder wachsen wahrhaftig mit Gott auf, meine Tochter Amanda wurde mit 14 Jahren mit dem Heiligen Geist getauft.

Mitten in der Pandemie wachsen unsere Unternehmen drei Mal mehr. Und jeden Tag habe ich ein Zeugnis zu erzählen. Ja, ich sehe wie Gott jeden Tag an mir arbeitet. In jeder Seele, die ich evangelisiere, sei es auf der Arbeit, in der Familie, in den Gruppen der Kirche… und in mir. Ich lasse mich immer von Ihm leiten und sehe tief in mich hinein! Sogar auf Instagram, in jedem kleinen Detail und auch in großen Dingen! Alles… ein Werk wird fortgesetzt!

Frau Cris, ich bete für Sie und für Ihre gesamte Familie!

Ich habe euch gegenüber viel Liebe und Dankbarkeit!