Sind Sie ein Neffe oder ein Sohn Abrahams?

Lot verließ Haran, doch Haran (WELTLICHKEIT UNS SÜNDE) hat nie sein Inneres verlassen.

Abraham verließ nicht nur Haran, sondern ließ es auch komplett los.

Lot nutzte die Uneinigkeit zwischen seinen Hirten und den Hirten Abrahams aus, ließ die gierigen Augen über die Jordanaue wachsen und war somit voreilig in seiner Wahl.

Abraham vertraute seine Entscheidungen immer der Stimme des Höchsten Gott an.

Trotz nachdem Lot von der Entführung gerettet wurde, die er erlitten hatte, ging er zurück nach Sodom, das heißt, er ging zurück zur Sünde.

Als Abraham den Fehler machte nach Ägypten hinabzuziehen, bereute er seine Tat gleich darauf und kehrte zu dem Weg zurück, den der Herr Gott ihm ernannt hatte.

Lot widerstand bevor er Sodom verließ, als die Stadt kurz vor der Zerstörung stand. Somit zeigte er seine Verbundenheit und seinen materialistischen Geist. Es kam zu einem Punkt, an dem die Engel ihn fast am Hals aus der Stadt zerren mussten.

Abraham hatte, seit Haran bis hin zu Morija, nie Schwierigkeiten darin gehabt, zu opfern.

Als Lot die Richtung der Engel bekam zum Berg zu gehen (ALTAR), dachte er, dass dieser göttliche Rat falsch wäre. Er dachte, in seiner Sturheit, dass seine „wundervolle“ Idee in ein kleines Städtchen zu gehen und in einer Höhle zu wohnen, besser wäre.

Abraham hinterfragte nie eine von der Stimme Gottes gegebene Richtung. Auch wenn er es im ersten Moment nicht verstand, gehorchte er.

Lot verlor seine Ehefrau, die genauso an den Dingen und Menschen hang wie er und zuletzt führten ihn seine Töchter dazu, betrunken zu werden, sie hielten eine sexuelle Beziehung zu ihm und daraus wurden zwei Nationen geboren, die zu Feinden vom Volk Israels wurden.

Abraham erzeugte eine Nation, die alle Versprechen erbte und bis heute noch erbt, die von dem Allmächtigen Gott gemacht wurden.

„So erkennt auch: Die aus Glauben sind, diese sind Abrahams Kinder.“ 1. Mose 3.7

Analysieren Sie Ihre Taten, Reaktionen, Wahlen und Entscheidungen: Sind Sie ein Neffe oder ein Sohn Abrahams?

„Jesus spricht zu ihnen: Wenn ihr Abrahams Kinder wärt, so würdet ihr Abrahams Werke tun.“ Johannes 8.39

Zusammenfassung: Bischof André Cajeu