So wie dieser Baum…

Das wichtige an einem Baum ist nicht sein äußerliches Aussehen, wenn es voll von Blättern und Früchten ist. Sein Wert liegt an seinen Wurzeln, das heißt, an etwas, das nicht sichtbar ist, weil es unter der Erde ist.

Und mindestens einmal im Jahr wird dieser Baum zu einer bestimmten Jahreszeit irgendeine Art von Veränderung durchmachen, wie der Verlust der Blätter und die Tatsache, das es für eine bestimmte Zeit keine Früchte gibt.

Doch wegen den starken Wurzeln, wird dieser Baum irgendwann wieder der Baum sein, der er immer war. Und die Zeit wird das nicht verändern können.

In unserem Leben werden wir manchmal so sein, wie dieser Baum.

 

In den Momenten der Eroberung, werden wir die Bewunderungsblicke zu uns anziehen.

Doch wenn die „Wüstensaison“ kommt (der Verlust, das Fallen eines bestimmten Status, usw.), dann können damit andere Arten von Blicke und Infragestellungen aufkommen.

Wie soll man also mit einer Situation umgehen, die etwas Unbequemlichkeit verursachen kann? Es ist ganz einfach!

Wenn Ihre Wurzeln in der „Saison des Höchsten“ am Bach bleiben, nämlich am Heiligen Geist, dann wird Er Sie ehren!

„Gesegnet ist der Mann, der auf den HERRN vertraut und dessen Zuversicht der HERR geworden ist! Denn er wird sein wie ein Baum, der am Wasser gepflanzt ist und seine Wurzeln am Bach ausstreckt, der die Hitze nicht fürchtet, wenn sie kommt, sondern seine Blätter bleiben grün; auch in einem dürren Jahr braucht er sich nicht zu sorgen, und er hört nicht auf, Frucht zu bringen.“ Jeremia 17.7-8

 

Wenn Sie auch im Zeitraum der Trockenheit vertrauen, dann werden Sie Früchte geben!