Warum die Depression?

So wie der Glaube Leben bringt, bringt der Zweifel Tod.

Der Glaube stimuliert Träume, Hoffnungen und erhebt das Selbstwertgefühl. Die Zweifel vergiften Träume, Hoffnungen und fördert Depressionen.

Ich bezweifle, dass die Medizin Depression heilen kann und ich bezweifle auch, dass ein Mensch, der den Glauben an das Wort Gottes praktiziert, depressiv sein kann.

Aus geistlicher Sicht ist die Depression nichts Weiteres als ein permanenter Zweifelszustand.

Ich bin kein Experte in konventioneller Medizin, aber ich verstehe etwas von der geistlichen.

Depression ist ein rein geistliches Problem.

Welche medizinische Droge ist dazu fähig, eine geistliche Krankheit zu heilen?

Wie viele Menschen begehen nach depressiven Krisen Selbstmord?

Und was tun Freuds Philosophien, um diese Situation zu ändern? Nichts.

Warum?
Weil wenn das Problem eine geistliche Herkunft hat, dann ist seine Lösung auch geistlich.

Und wenn es sich um ein geistliches Problem handelt, dann kann man den Glauben nicht vermeiden.

Wenn man normalerweise über Glauben spricht, denken die Unachtsamen sofort an die Praxis irgendeiner Religion. Und genau da irren sie sich!

Der biblische Glaube hat überhaupt nichts mit jeglicher Art von Religion oder so zu tun.

Die Bibel lehnt jegliche Religion ab.

Im biblischen Glauben finden Sie Geist und Leben. Geist und Leben, die von der Lebensquelle hinausströmen.

Die Menschen sind eine Dreieinigkeit: Körper, Seele und Geist.

Der Körper braucht physische Pflege, die Seele braucht Liebe und der menschliche Geist wird nur vom Geist vom Wort Gottes ernährt – die Heilige Bibel.

Solange der menschliche Geist nicht ernährt wird, fühlt die Person EIN LOCH IM INNEREN.

Es geht nicht um Religion und auch nicht um Religiosität. Sondern um den Geist des Lebens.

Sie möchten Beweise?

Lesen Sie also jegliche Art von Büchern. Egal ob über Philosophien, Selbsthilfe, Romane oder irgendein anderes. Machen Sie dann eine Selbstanalyse. Überprüfen Sie, ob sich etwas in Ihnen verändert hat.

Ich bin mir absolut sicher, dass sich nichts verändert hat. Ganz im Gegenteil, Ihr Kopf ist noch verwirrter, Sie selbst werden das bemerken.

Machen Sie jetzt eine neue Erfahrung. Lesen Sie das Buch des Lebens: die Heilige Bibel.

Lesen Sie 1. Mose, die Herkunft des Guten und des Bösen. Meditieren Sie in jeden Satz. Lesen Sie dann Psalmen, Sprüche, Jesaja, das Evangelium von Lukas…

Ich bezweifle, dass Sie sich am Ende nur einer dieser Bücher noch im selben Zustand befinden werden. Wissen Sie warum?

Weil der Geist vom Wort Gottes Sie berühren wird.

Empfangen Sie Licht im Namen des Herrn Jesus Christus!