12˚ Tag – Andere vergeben und sich selbst vergeben.

Bild: universal.org

Wenn ein Mensch Gott begegnet und sich der schlechten Wege bewusst wird, die er gegangen ist, versteht er bald, dass die  Vergebung braucht und auch Vergeben muss. Mit anderen Worten: Wenn wir uns entscheiden, dem Herrn Jesus nachzufolgen, geben wir falsches Verhalten auf. Er macht uns zu „neuen Geschöpfen“.

Durch das Opfer des Sohn Gottes am Kreuz werden wir nicht nur vergeben, sondern auch gerechtfertigt. Das heißt, wir erhalten die Möglichkeit, noch einmal ganz von vorne anzufangen.

Im heutigen Tag vom Fasten von Daniel empfehlen wir Ihnen den Film: ,,Kleine Helden, große Wildnis“, durch den Film lernen wir nicht schnell aufzugeben und bis zum Ende an zu kämpfen.

Vers: „„Und wenn ihr dasteht und betet, so vergebt, wenn ihr etwas gegen jemand habt, damit auch euer Vater im Himmel euch eure Verfehlungen vergibt. Wenn ihr aber nicht vergebt, so wird auch euer Vater im Himmel eure Verfehlungen nicht vergeben.“

Markus 11:25-26